Benecke Internetdienstleistungen
... "Best Effort" is not enough effort!

  Mein Zugang:     Einstellungen     Datenbank(en)     WebMail / SpamFreeMail  

SpamFreeMail.de Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Datenschutzerklärung: siehe Punkt 5)

1. Geltungsbereich

Die Firma "Benecke Internetdienstleistungen", Inhaber Jens Benecke, mit Sitz in Bühl stellt ihren Nutzern mit "SpamFreeMail.de" einen kostenlosen eMail-Dienst zur Verfügung. Dieser beinhaltet das Empfangen und Abrufen von eMails, das Speichern von eMails und Anhängen auf den Servern und das Nutzen von Serverkapazitäten der Benecke Internetdienstleistungen .

Melden Sie sich bei Benecke Internetdienstleistungen an oder nutzen Sie ihre Dienste, erkennen Sie diese AGB automatisch an. Sollten Sie diese AGB nicht akzeptieren, dürfen Sie "SpamFreeMail" nicht nutzen!

2. Zielsetzung, Filterung von eMails

Das Ziel von SpamFreeMail ist es, dem Nutzer den Empfang und das Versenden von eMail zu ermöglichen, während er weitgehend vom Empfang unerwünschter Werbung (sog. "Spam") befreit wird. Hierzu setzt die Benecke Internetdienstleistungen vielfältige Methoden ein, um diese Art von eMails zu erkennen und vor der Auslieferung in die Benutzer-Postfächer herauszufiltern. Dies soll möglichst ohne Benutzerinteraktion, Konfiguration oder ähnlicher nötiger Schritte des Benutzers geschehen, d.h. im Normalfall merkt er davon nichts.

Diese Filtermethoden werden ständig verbessert und erweitert. Durch die Verwendung lernender bzw. heuristischer Methoden zur Erkennung von "Spam" ist es theoretisch möglich, wenn auch sehr unwahrscheinlich, daß "legitime" eMails nicht ihren Empfänger erreichen. Weiterhin ist es theoretisch möglich, daß die Administratoren von Benecke Internetdienstleistungen bei der Systemwartung Einblick in die als "Spam" erkannten (oder nicht erkannten) Mails bekommen. In diesem Fall verpflichtet sich Benecke Internetdienstleistungen zu absolutem Stillschweigen bezüglich den gesehenen Mails, außer sie werden durch einen gerichtlichen Entschied zur Herausgabe dieser Daten gezwungen.

Weiterhin werden bestimmte Arten von eMails bereits vor dem Empfang blockiert. Hierzu zählen besonders Mails mit ausführbaren Windows-Programmen (insbes. Dateien mit den Endungen EXE, BAT, COM, PIF, SCR, uvm.), da diese unserer Erfahrung nach fast ausschließlich bösartigen Inhalt haben. Diese Dateien müssen mit einem Packprogramm (z.B. ZIP oder RAR) gepackt oder mit einer anderen Dateiendung versehen werden, damit unsere Server sie akzeptieren.

3. Leistungsbeschreibung

SpamFreeMail bietet ein kostenloses eMail-Konto mit folgenden Leistungsdaten: mindestens 100MB Speicherplatz für eMails, Zugang auf den Server über eine Web-Oberfläche sowie verschiedener Protokolle (POP3, IMAP, SMTP uvm). Eine aktuelle und genauere Beschreibung dieser Dienste ist jeweils auf der Seite http://www.rb-hosting.de zu lesen.

Benecke Internetdienstleistungen unternimmt alle zumutbaren Anstrengungen, diese Dienste funktionsfähig und aufrecht zu erhalten, garantiert jedoch weder die Verfügbarkeit der Dienste oder Benutzerdaten noch deren fehlerfreie Funktionalität, und ist auf keinen Fall für Datenverluste, Datenkorrumption, Serverausfälle, Übertragungsstörungen und/oder sämtlichen direkt oder indirekt daraus entstandenen Folgeschäden haftbar zu machen. Wenn Sie hiermit nicht einverstanden sind, dürfen Sie SpamFreeMail nicht nutzen!

3. Kosten, kommerzielle Nutzung

Die Dienste von SpamFreeMail.de sind für private und nichtkommerzielle Dienste kostenfrei. Für kommerzielle Anwendungen existiert die Möglichkeit, bei Benecke Internetdienstleistungen einen kompletten Webhosting-Account zu bestellen, welcher sämtliche Features von SpamFreeMail enthält, jedoch unter einer oder mehrerer benutzerdefinierbaren Domain(s).

Benecke Internetdienstleistungen entsteht jedoch Unkosten durch die Einrichtung und Pflege der Accounts und bittet daher um freiwillige Unkostenbeiträge für die Nutzung eines SpamFreeMail-Accounts.

4. Freistellung von Haftungsansprüchen

Mit dem Zeitpunkt der Zustimmung zu den AGB erklären Sie, dass Sie Benecke Internetdienstleistungen und ihre Mitarbeiter sowie Geschäftspartner in Bezug auf jegliche Forderungen oder Ansprüche freistellen und schadlos halten werden, die von Dritten aufgrund von oder in Zusammenhang mit Inhalten, die Sie eingeben, veröffentlichen oder im Rahmen der Services übertragen oder aufgrund Ihrer Nutzung der Services, Ihrer Verbindung zu den Services oder aufgrund von Verletzungen dieser AGB oder von Rechten Dritter durch Sie, erhoben werden. Dies gilt auch für in diesem Zusammenhang anfallende Anwaltskosten.

5. Speicherung persönlicher Daten

SpamFreeMail speichert für die Anmeldung bzw. zu statistischen und Sicherheitszwecken folgende persönlichen Daten von Ihnen: ihren angegebenen Namen, eine Kontakt-EMail-Adresse, ein Passwort für den Zugang zu unseren Diensten, die IP-Adresse, von der aus Sie sich angemeldet haben, ihre SpamFreeMail-eMail-Adresse, sowie an Sie gerichtete Mails, die das Spamfreemail-System durchlaufen. Weiterhin sind u.U. innerhalb der Dienste von SpamFreeMail weitere Angaben möglich (z.B. Addressbücher). Sie können jederzeit formlos per eMail eine Auskunft über die von uns gespeicherten Daten anfordern. Wir werden diese Daten nicht außerhalb von SpamFreeMail / Benecke Internetdienstleistungen an Dritte weitergeben, außer dies ist für die Funktion des jeweiligen Dienstes erforderlich oder gewollt (z.B.: Senden von Visitenkarten).

Wenn Sie SpamFreeMail verwenden oder auf die Domains SpamFreeMail.de oder rb-hosting.de (oder andere) zugreifen, wird ferner u.a. ihre IP-Adresse sowie die Zeit des Zugriffs vom Webserver und/oder Mailserver protokolliert. Dies ist ein völlig normaler Vorgang für Statistik- und Fehlerdiagnosezwecke und wird in der Regel von jedem Webserver durchgeführt.

Mit der Anmeldung und/oder Nutzung von SpamFreeMail erklären Sie ausdrücklich, daß Sie mit dieser Speicherung einverstanden sind und daß Sie uns nicht haftbar machen werden für die Verletzung dieser Regelung durch Dritte, die auf diese Daten außerhalb unseres Einflusses zugreifen (Beispiel: Empfang einer Visitenkarte durch Dritte).

6. Gesetzliche Richtlinien

Sämtliche Vertragsbeziehungen zu Benecke Internetdienstleistungen unterliegen den Rechtsgrundlagen der Bundesrepublik Deutschland. Im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung ist der Gerichtsstand Bühl (Baden).

Bühl, 21.7.2012
Jens Benecke
Benecke Internetdienstleistungen


Klicken Sie in Ihrem Browser auf den "Zurück"-Knopf oder klicken Sie hier, um zum Anmeldeformular zurückzukommen.


Rechtlicher Hinweis & Impressum      AGB & Datenschutzerklärung      Mail an den Webmaster